SONSTIGE/ PUBERTÄT

Bin ich mit meiner Lernschwierigkeit/ meinem Schulproblem hier richtig?

- „Mein Kind wird aufgrund seiner körperlichen Veränderungen von anderen gehänselt.“

- „Der ist aber ganz schön frühreif.“

- „Für einige scheint selbst der Sexualunterricht in der Grundschule schon zu spät angesetzt zu sein.“

- „Ich habe überhaupt keinen Zugriff mehr auf mein Kind. Es ist auch immer so launisch.“

- „Seitdem sie in der Pubertät ist, leiden ihre schulischen Leistungen beträchtlich.“

 

- „Er ist überhaupt nicht wiederzuerkennen.“

Tipps der Lernnavigatoren

Weitere Informationen zum Thema:

An dieser Stelle soll keine wissenschaftliche Abhandlung über die Pubertät, die Geschlechtsreifung stehen. Es sollen keine körperlichen Veränderungen detailgetreu beschrieben und auch keine (obgleich spannenden) Erkenntnisse der Neurowissenschaften angeführt werden.

Wir wollen uns damit begnügen, dass die Pubertät, welche bei Mädchen gewöhnlich früher als bei Jungen, Kinder und Jugendliche ca. ab dem 10. bzw. ab dem 12. Lebensjahrmehr oder weniger fest im Griff zu haben scheint (vgl. 1). Und in der Regel nicht nur die Kinder und Jugendlichen selbst, sondern auch ihr gesamtes (familiäres und schulisches) Umfeld.

 

Für uns ist es wichtig, dass viele ihre eigene Zeit der körperlichen Konfusion und zugleich des Chaos’/ der Neuordnung im Kopf rückwirkend als eine schwierige, belastende Phase ansehen, oftmals gepaart mit schulischem Leistungsabfall oder gar Versagen. Auch akut Betroffene dürften sich in großer Anzahl entsprechend äußern.

Zudem bedarf es wohl keiner wissenschaftlichen Erhebung, um zu zeigen, dass Lernen in der Pubertät anders verlaufen sollte/ müsste als es bislang mehrheitlich geschieht.

 

 

Wir stehen nun also vor dem Spagat einerseits Anregungen und Tipps rund um den generellen Umgang mit pubertierenden Kindern und Jugendlichen zu geben und andererseits zugleich auf schulische Auffälligkeiten und veränderte Lernprozesse in dieser sensiblen Phase einzugehen.

 

Wir wollen uns gemäß der Ausrichtung unseres Projekts, unserer Seite auf das mögliche Spannungsfeld Pubertät – Schule konzentrieren und diesbezügliche Tipps sammeln

– für Schüler*innen, deren körperliche Veränderungen Beeinträchtigungen ihres Schulalltags mit sich bringen.

- für Schüler*innen, deren schulische Leistungsfähigkeit von ihrer Pubertät (in jeglicher Form) beeinflusst wird.

- für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, die nicht wissen, wie sie damit umgehen können/ sollen.

- für Lehrer*innen, die ihren eigenen Unterricht reflektieren und auf veränderte Lernangebote setzen wollen, welche auf pubertierende Schüler*innen besser zugeschnitten sind.

____

Quellennachweis:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Pubert%C3%A4t

Social Media

Kontakt

Anregungen, Fragen, Kritik?

E-Mail

Lernnavigatoren@gmx.de

Lernnavigatoren.de